Dr. phil. Katja Rose

Supervision

Supervision ist ein Angebot für Einzelpersonen oder Teams, die Beratung im beruflichen Kontext suchen. Auch wenn Supervision teilweise psychotherapeutische Techniken nutzt, geht es dort, im Gegensatz zur Therapie, nicht um Heilung oder Krankheitslinderung, sondern darum, berufliches Handeln zu reflektieren. Oft steht dabei Kommunikation im Mittelpunkt, Kommunikation mit Patienten oder Klientinnen, innerhalb des Teams oder mit der Leitungsebene. Dabei lenkt die psychodynamische Sichtweise ihren Blick auf die Faktoren, die zu einem Problem oder einer Krise beigetragen haben, um daraus abzuleiten, wie die Dynamiken, die zum Ist-Zustand geführt haben, verändert werden können. Ziel ist es, zu erkennen, wie die jeweils besondere Dynamik der aktuellen Situation die Supervisanden daran hindert, ihre Erfahrung und ihr Wissen voll zu nutzen. Es geht also um den Zugang zu Ihrer Expertise – nicht darum, dass ich die Expertin bin, die Ihnen etwas beibringt.